Umformtechnik

Praxisseminar Massivumformung

Einen allgemeinen Einblick in die Umformtechnik – speziell in die Massivumformung und FEM-Simulation – vermittelt das Praxisseminar Massivumformung. Die ein- bis dreitägige Schulung richtet sich unter anderem an Berufseinsteiger in der Schmiedebranche und Vertriebsmitarbeiter in Maschinenbauunternehmen.

Das Seminar bietet eine optimale Mischung aus Theorie und Praxis. Behandelt werden im Rahmen dieser Weiterbildung die Grundlagen der Massivumformung, die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Umformmaschinen sowie die Finite-Elemente-Methode (FEM) und deren praktische Anwendung. Dazu gehört auch eine Einführung in verschiedene Simulationsprogramme wie beispielsweise Forge NxT, LS-DYNA, Simufact oder AnsysMechanical. Im Praxisteil des Seminars führen die Teilnehmer selbst FEM-Simulationen durch und nehmen an Schmiedeversuchen teil.

Um eine individuelle Betreuung gewährleisten zu können, ist die Teilnehmerzahl bei dieser Weiterbildung auf maximal sechs Personen begrenzt. Gern bieten wir auch Einzelschulungen an.

Modulares Seminarprogramm

Die Inhalte des Praxisseminars Massivumformung passen wir an die Erfahrungen und Bedürfnisse der Teilnehmer an. Die folgenden vier Module lassen sich individuell zusammenstellen. Je nach Umfang der vermittelten Inhalte dauert das Seminar ein bis drei Tage. 

  • Grundlagen der Massivumformung
  • Überblick über unterschiedliche Umformmaschinen
  • Anwendungsbeispiele
  • Trends in der Massivumformung (Materialeffizienz, Energieeffizienz, Leichtbau)
  • Grundlagen der Finite-Elemente-Methode (FEM)
  • Allgemeiner Aufbau von FEM-Software (Präprozessor, Solver, Postprozessor)
  • Relevante Parameter für erfolgreiche Simulationen
  • Vergleich von Simulation und Realität
  • Simulation unterschiedlicher Prozesse wie beispielsweise Gesenkschmieden, mehrdirektionales Schmieden, Querkeilwalzen, Ringwalzen, Innenhochdruckumformen
  • Darstellung der gesamten Prozesskette durch verkettete Simulationen – von der Erwärmung des Halbzeugs bis zum fertigen Bauteil
  • Einfluss von Prozessparametern auf das Simulationsergebnis
  • Praktische Anwendung von Simulationssoftware
  • Vergleich von verschiedenen Programmen wie beispielsweise Forge NxT, LS-DYNA, Simufact oder AnsysMechanical mit Beispielsimulationen
  • Kleiner Ausblick: Einsatz von FEM-Simulationen außerhalb der Umformtechnik
  • Erläuterung von vorbereitenden Schritten
  • Begleitung von praktischen Umformversuchen wie beispielsweise Querkeilwalzen, Gesenkschmieden oder Innenhochdruckumformen
  • Erläuterung der Auswertungsmöglichkeiten von Umformversuchen

Individuelle Schulung nach Ihren Bedürfnissen

Sie haben Interesse, mehr über die Massivumformung und speziell FEM-Simulationen zu lernen? Dann kontaktieren Sie uns – wir stellen Ihnen gern ein individuelles Seminarangebot zusammen. Umfang und Inhalte der Weiterbildung stimmen wir dabei auf Ihre Wünsche ab.

Umformtechnik: Wir beraten Sie gern!

Sie möchten Ihre Umformprozesse optimieren? Wie bieten Ihnen umfangreiches Fachwissen und fundierte Beratung auf der Basis von aktuellen Forschungsergebnissen. 

Partner

Ansprechpartner

Thoms Blohm
Dipl.-Ing.

IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Empfehlen Sie uns