Materialflusssimulation

Mithilfe der Materialflusssimulation ermöglichen wir es den Unternehmen, die Auswirkungen von Anpassungen in ihrem Produktionsprozess vor der Realisierung quantitativ überprüfen zu können, ohne dabei die laufende Produktion zu beeinflussen. Einsatzbereiche für eine Materialflusssimulation bieten sich während der Planungs-, Realisierungs- und Betriebsphase von Produktionssystemen.

Unsere Experten unterstützen Sie gerne mit der Durchführung einer umfassenden Simulationsstudie – von der Dimensionierung von Anlagen über die Bestimmung von Notfallstrategien bei Störfällen bis zur Überprüfung von Steuerungsverfahren für die Auftragseinplanung.

Dienstleistungsbausteine rund um die Materialflusssimulation

Sie möchten ein neues Produktionssystem aufbauen und vorab die Dimensionierung der Anlagen prüfen oder den notwendigen Personalbedarf ermitteln? Sie fragen sich, welche Leistungsreserven Ihre bestehende Produktion bietet oder wo temporäre Engpässe entstehen? Sie möchten ein neues Steuerungsverfahren oder eine innovative Organisationsform testen ohne in die laufende Produktion einzugreifen? Dann unterstützen wir Sie gern mit der Durchführung einer umfassenden Simulationsstudie.

Das sagen unsere Kunden

‚‚Die Experten des IPH haben mit einer Materialflusssimulation geholfen, eine abgesicherte Investitionsentscheidung zu treffen. Basierend auf den durch die Simulation gewonnenen Erkenntnissen konnten wir die Leistungsfähigkeit verschiedener Materialflusskonzepte bewerten und eine Vorzugsvariante bestimmen.‘‘

Dr. Anis Selaouti, Head of Strategic Footprint Planning bei der LEONI Bordnetzsysteme GmbH

Ihr Ansprechpartner

Christian Böning
Dipl.-Wirtsch.-Ing.

Abteilungsleiter Logistik