Lagerautomatisierung und Lagertechnik für Fabrik und Logistik

  1. Lagerautomatisierung zur Steigerung der Effizienz von Materialflussprozessen
  2. Erfolgreiche Lagerautomatisierung durch geeignete Lagertechnik und Fahrerlose Transportsysteme
  3. Vorgehensweise bei der Umsetzung der Lagerautomatisierung durch Lagertechnik
  4. Implementierung und Kosten der Lagerautomatisierung und Lagertechnik

Lagerautomatisierung zur Steigerung der Effizienz von Materialflussprozessen

Im Zuge der Automatisierung der Produktion wird die Einführung von Lagerautomatisierungstechnologien und die Optimierung der Lagertechnik immer wichtiger. Ziele der Lagerautomatisierung sind zum einen die Reduzierung der Zeit für Ein- und Auslagerungsprozesse, zum anderen eine erhöhte Fehlervermeidung. Zusätzlich kann durch geeignete Technologien die Kommissionierung ergonomischer gestaltet werden. Eine Lagerautomatisierung kann zum einen durch intelligente Regalsysteme geschehen oder durch die Einführung von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS).

Eine Einführung der Lagerautomatisierung macht für alle Branchen Sinn, in denen Lagerprozesse in regelmäßigen Abständen stattfinden, zum Beispiel:

  • Automobilindustrie
  • Logistikbranche
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Pharmaindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Fertigungsindustrie
  • Flughäfen

Erfolgreiche Lagerautomatisierung durch geeignete Lagertechnik und Fahrerlose Transportsysteme

Lagerautomatisierung hilft Unternehmen, ihre Kommissionier- und Produktionsprozesse durch den Einsatz moderner Lagertechnik einfacher, sicherer und schneller zu gestalten. Dabei reicht es oft schon, Teile des Lagers zu automatisieren, etwa durch ein Paternosterregal. Die mit der Lagerautomatisierung einhergehende Modifizierung der Lagertechnik richtet sich somit vor allem auf Lagereinrichtungen und innerbetrieblichen Transport.

Lagerautomatisierung kann auf Materialfluss- und Kommissionierebene betrachtet werden. Im Bereich der Kommissionierung helfen zum Beispiel automatische Kleinteilelager, Karussellregale oder Paternosterregale, schnell auf Produkte zugreifen zu können. Im Bereich des Materialflusses kann die Einführung von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) dazu beitragen den Materialfluss sicher und effizient zu gestalten.

Effiziente Lagertechnik

Abbildung 1: Beispiel für effiziente Lagertechnik
(Quelle: Dmitry Vereshchagin / Fotolia.com)

Eine effiziente Lagerautomatisierung kann dazu beitragen die Gesamteffizienz der Produktion beträchtlich zu steigern. Für eine deutliche Effizienzsteigerung muss nicht die komplette Lagertechnik umgestaltet werden, sondern es kann mit kleinen, wirkungsvollen Techniken bei der Optimierung des Lagersystems begonnen werden.

Vorgehensweise bei der Umsetzung der Lagerautomatisierung durch Lagertechnik

Die Automatisierung des Lagers kann in verschiedenen Ausbaustufen funktionieren. Eine Möglichkeit ist die Automatisierung des Kommissionierprozesses. Durch die Einführung von automatischen Lagersystemen, wie zum Beispiel Paternosterregalen oder Karussellregalen, kann die Effektivität und Wirtschaftlichkeit durch geringere Kommissionierzeiten reduziert werden und langfristig Personal für diesen Bereich reduziert werden. Die Lagersysteme sind zwar mit einem Anfangsinvestment verbunden, das sich aber in kurzer Zeit durch geringere Kommissionierzeiten, höhere Prozesssicherheit und eine Reduzierung des Personals amortisiert.

Beispiel für die Auswahl der Lagertechnologie

Abbildung 2: Beispiel einer Lagertechnologieauswahl

Eine Lagerautomatisierung kann aber auch im Bereich des Materialflusses durch die Einführung eines Fahrerlosen Transportsystems erfolgen.

Dazu wird zunächst überprüft, in welchen Bereichen häufig Material transportiert wird und wie dieser Materialtransport bis dato gestaltet wird. Ein Fahrerloses Transportsystem hilft den Materialfluss standardisiert und automatisiert zu gestalten. Durch die Fahrzeuge kann ein kontinuierlicher Materiafluss gewährleistet werden, unabhängig von der Verfügbarkeit von Personal. Im Gegensatz zum manuellen Materialtransport sind die Fahrzeuge ständig verfügbar und gewährleisten einen materialfreundlichen Transport der Güter. Die Planung eines Fahrerlosen Transportsystems (FTS) beinhaltet neben der richtigen Auswahl des Fahrzeugs auch die Planung der Transportwege und Übergangsstationen.

Implementierung und Kosten der Lagerautomatisierung und Lagertechnik

Zu einer erfolgreichen Lagerautomatisierung und Auswahl der richtigen Lagertechnik ist die Aufnahme des aktuellen Ist-Zustands von Nöten. Es muss zum Beispiel im Hinblick auf die Automatisierung des Lagers geschaut werden, welche Zugriffshäufigkeiten im Moment vorliegen. Gibt es Güter, die zwingend Fifo-fähig sein müssen und das im aktuellen Stand vielleicht noch nicht sind? Wie werden die Güter zurzeit gelagert? In Form von Kleinladungsträgern oder lose? All diese Fragen sind wichtig, um ein geeignetes automatisches Lagersystem zu entwickeln.

Die genaue Betrachtung des aktuellen Stands der Lagertechnik und die Analyse der Potentiale für Automatisierung sollte von Fachpersonal durchgeführt werden. Ein objektiver Blick und das Wissen über verschiedene Lagersysteme sind zwingend notwendig, um eine geeignete Lagertechnik auszusuchen.

Auch bei der Einführung eines Fahrerlosen Transportsystems ist die genaue Betrachtung des Ist-Zustands wichtig. Es muss genau untersucht werden, welche Materialtransporte sich eignen. Auch hier ist es ratsam einen Anbieter mit einzubeziehen, der einen Überblick über die Vielzahl von verschiedenen Fahrerlosen Transportsystemen hat und eine zuverlässige Return-on-Investment-Kalkulation aufstellen kann. Ein solcher unabhängiger Anbieter kann zum Thema Lagerautomatisierung, Lagertechnik und Lagersysteme beraten, aber auch komplette Konzepte und Lösungen ausarbeiten. Der Vorteil bei der Beauftragung eines Automatisierungstechnik-Experten besteht darin, dass er über umfassendes Expertenwissen und Know-how verfügt sowie über einen unvoreingenommen Blick und eine methodische Vorgehensweise.

Als Berater für Lagerautomatisierung, Lagertechnik und Lagersysteme fungiert das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH. Das IPH verfügt über langjährige Erfahrung mit Automatisierungstechnik und Fahrerlosen Transportsystemen. Als Dienstleister unterstützt das IPH Unternehmen systematisch bei der Suche nach der optimalen Lösung zur Lagerautomatisierung oder bei der Auswahl geeigneter Lagertechnik. Das IPH analysiert dazu in einem ersten Schritt die vorhandene Produktion und deckt Ansatzpunkte für Automatisierungstechniken auf. Gemeinsam mit dem Unternehmen werden dann die Kriterien zur Bewertung einer zukunftsfähigen Lösung untersucht. So ist es vom Anwendungsfall abhängig, ob die Eindeutigkeit der Warenzuordnung stärker priorisiert wird als die Flächenausnutzung des Lagersystems. Das IPH untersucht anschließend, welche Technologien sich zu einer effizienten Automatisierung anhand der ausgewählten Kriterien eignen.

Auf Wunsch des Kunden kann zusätzlich nach der Einführung der Automatisierungstechnik eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt werden und analysiert werden, um welchen Betrag die Effizienz der Produktion gesteigert werden konnte. Durch Optimierung der Lagertechnik lassen sich auch weitere Vorteile der Lagerautomatisierung wahrnehmen, wie etwa Kosteneinsparungen. Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen. 

Unsere Angebote zur Automatisierung

Sie benötigen Beratung bei der Automatisierung Ihrer Fabrik? Das IPH bietet Dienstleistungen zur Automatisierungstechnik an, unter anderem im Bereich Lagerautomatisierung. Unsere Experten unterstützen Sie gern bei der Bewertung, Auswahl und Einführung von Lagertechnologien, mit deren Hilfe Sie die Effizienz Ihrer Produktion und Logistik steigern können. Weitere Informationen zu unseren Angeboten, Beratungsdienstleistungen und unserer Expertise erhalten Sie hier: 

Ansprechpartner

Benjamin Küster
M. Sc.

Abteilungsleiter Produktionsautomatisierung