Entwicklung eines Baukastensystems für ein Plug&Play-fähiges autonomes Transportsystem

Thema Fahrerlose Transportfahrzeuge, Industrie 4.0
Projekttitel Entwicklung eines Baukastensystems für ein Plug&Play-fähiges autonomes Transportsystem (PnPFTS)
Laufzeit 01.11.2019 – 31.01.2022
Pressemitteilung

Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) lassen sich in bestehende Lagerstrukturen integrieren, erhöhen die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit und erlauben eine transparentere Darstellung der Materialflüsse. Anschaffung und Inbetriebnahme stellen für viele Firmen nach wie vor große Herausforderungen dar – insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Gegenwärtig werden FTF kundenindividuell entwickelt, was hohe Anschaffungs- und Fertigungskosten, lange Lieferzeiten und eine zeitaufwendige Inbetriebnahme zur Folge hat. Darüber hinaus handelt es sich um Expertensysteme, welche speziell geschultes Personal erfordern.

Gemeinsam mit der flexlog GmbH entwickelt das IPH im Rahmen dieses Forschungsvorhabens ein neuartiges FTF. Durch modulare Lastaufnahmemittel, Plug&Play-fähige Übergabe- und Ladestationen sowie einen intuitiven Inbetriebnahme- und Konfigurationsprozess soll die Hürde für den Einsatz fahrerloser Systeme deutlich gesenkt werden. Anwender erhalten ein System, das sie einfach bedienen, selbständig und schnell implementieren und auf ihre individuellen Anforderungen anpassen können.

Förderer

Das ZIM-Vorhaben ZF4717501RF9 wird über die AiF im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Ihr Ansprechpartner