Wissensverbund zur Qualifizierung europäischer KMU für die Herausforderungen der Industrie 4.0

Thema
Industrie 4.0
Projekttitel Wissensverbund zur Qualifizierung europäischer KMU für die Herausforderungen der Industrie 4.0 (SMeART)
Laufzeit 01.01.2017 – 31.12.2019

„Smart Engineering" verändert die Produktion radikal. Intelligente Maschinen, Lagersysteme und Produktionsanlagen sind künftig in der Lage, autonom Informationen auszutauschen, Aufträge abzuarbeiten und sich gegenseitig zu kontrollieren.

Damit auch kleine und mittlere Unternehmen in Europa von diesen Entwicklungen profitieren und gegenüber der internationalen Konkurrenz wettbewerbsfähig bleiben, will die Europäische Union (EU) eine Förderstrategie entwickeln. Die Grundlage legt das Forschungsprojekt „SMeART", an dem sich 15 Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus sieben Ländern beteiligen.

Die Forscher erstellen zunächst eine Übersicht, welche nationalen Förderinitiativen in den 28 Mitgliedsstaaten bereits existieren. Zudem entwickeln sie ein Stresstest-Tool, mit dem kleine und mittlere Unternehmen herausfinden können, wie weit sie auf dem Weg in Richtung Digitalisierung bereits gekommen sind und wo sie im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Mit ausgewählten Unternehmen führen die Forscher zudem Pilotprojekte durch, um zu untersuchen, welche Art der Unterstützung beim Mittelstand wirklich ankommt.

Die EU will die Forschungsergebnisse dazu nutzen, kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung zielgerichtet zu unterstützen.

Förderer

Das Projekt wird kofinanziert durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union (Fördervereinbarung Nummer 2016-3319/001-001).

Ihr Ansprechpartner

André Heinke
M. Sc.

Projektingenieur

Empfehlen Sie uns