Rail Transport Mobilität Optimierung – Erweiterung

Projekttitel Rail Transport Mobilität Optimierung – Erweiterung (RTMO Erweiterung)
Laufzeit 01.10.2015 – 31.10.2016

Aufbauend auf den Erkenntnissen des Forschungsprojekts "Rail Transport Mobilität Optimierung - RTMO" (Desktop-Demonstrator) sieht das Projekt "RTMO Erweiterung" (Prototyp) die Entwicklung eines Kapazitätsmanagement-Tools für eine "End to End (e2e) integrierte Eisenbahn-Supply-Chain (SC)" von der Übergabestelle/Anschlussbahn des Versandkunden bis zur Übernahmestelle/Anschlussbahn des Empfängers vor. Die Kombination der derzeit unterschiedlichen IT-Systeme und Prozesse eines Industriepartners mit jenen des Eisenbahnverkehrsunternehmens (EVU) schafft ein IT-System zur unternehmensübergreifenden, optimierten Planung der Transportmittel, welches eine Effizienzsteigerung beider Unternehmen in der Logistik und Produktion zur Folge hat. Eine Optimierung der Transportmittelverfügbarkeit durch das EVU mittels abgestimmter Planung und Steuerung der Prozessaktivitäten und die dadurch gleichzeitig mögliche Optimierung der Be- und Entladekapazitäten beim Kunden ermöglicht einen verbesserten Einsatz der Ressourcen. Mittels dieser erstmaligen unternehmensübergreifenden Planung von Bahnlogistikprozessen ist die Sicherstellung einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Eisenbahnlogistik zur Güterversorgung im e2e-Kundenservice gegeben.

Förderer

Das Projekt mit dem Förderkennzeichen 850358 wurde mit Mitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gefördert.

Partner

Ihr Ansprechpartner

Georg von Dömming
Dipl.-Ing.

Projektingenieur

Empfehlen Sie uns