Praxisnah - Folge 7 - XXL3D: Tonnenschwere Stahl-Getriebeteile aus dem 3D-Drucker

In Folge 7 steht unser Projekt "XXL3DDruck" im Mittelpunkt. In diesem Forschungsprojekt wird die energie- und ressourcenschonende Herstellung von großskaligen Bauteilen am Beispiel eines Schiffgetriebegehäuses mittels additiver Fertigung erprobt. In einem überdimensionalen „3D-Drucker" werden durch Laserauftragschweißen Einzelteile bis zu einer Masse von 9 Tonnen „gedruckt". Wie das genau funktioniert und welche Vorteile dieses Verfahren mit sich bringt, erklärt uns unser Gast Dipl.-Ing. Ake Kriwall.

Ihre Ansprechpartner

Susann Reichert
B. Eng.

Referentin für Public Relations und Marketing

IPH-Newsletter

Weitere Informationen über das IPH und unsere Arbeit finden Sie in unserem Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung.