Praxisnah - Folge 6 - Vom Joghurtbecher zur Zahnbürste: Kunststoffrecycling mit dem 3D-Drucker (Additives Kunststoffrecycling)

In Folge 6 steht unser Forschungsbereich "Additives Kunststoffrecycling" im Mittelpunkt. Nach dem Frühstück den Joghurtbecher nicht wegwerfen, sondern einschmelzen und eine neue Zahnbürste daraus machen? Was heute noch wie Zukunftsmusik klingt, könnte schon in wenigen Jahren Realität sein. Die Additive Fertigung, auch 3D-Druck genannt, wird auch für private Haushalte immer interessanter. Und wenn wir in Zukunft Haushaltsgegenstände mit einem 3D-Drucker selbst herstellen können, warum sollten wir dafür nicht unseren Plastikmüll verwenden?

Thermoplaste lassen sich einfach recyceln und in der Additiven Fertigung nutzen. Wie das genau funktionieren kann, will das IPH erforschen. Mehr dazu erfahren wir von unserem Gast Alexander Poschke, M. Sc..

Ihre Ansprechpartner

Susann Reichert
B. Eng.

Referentin für Public Relations und Marketing

IPH-Newsletter

Weitere Informationen über das IPH und unsere Arbeit finden Sie in unserem Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung.