Podcast-Folge 17 | Die Zukunft der Produktion: Fabrik 2030

10.12.2021

Im Zuge der Corona-Krise steht die industrielle Produktion vor großen Herausforderungen. Wie Unternehmen ihnen begegnen können, erzählen wir im Podcast.

Wie sieht die Produktion im Jahr 2030 aus? Gibt es digitale Fabriken? Produzieren wir klimaneutral und in regionalen Kreisläufen? Welche Rolle spielt der Mensch in der Produktion – und was setzen Unternehmen dem drohenden Fachkräftemangel entgegen?

In dieser Folge werfen wir einen Blick in die Zukunft. Moderatorin Susann Reichert spricht mit Dr. Tobias Heinen, Geschäftsführer der GREAN GmbH, und Dr. Malte Stonis, Geschäftsführer des Instituts für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH, über Digitalisierung und Daten, Materialeffizienz und Nachhaltigkeit, Produktion und Personal – und über Krisen. Wird sich 2030 noch jemand an die Corona-Pandemie erinnern? Welchen Krisen begegnen wir in Zukunft? Und brauchen Unternehmen gelegentlich radikale Umbrüche, um sich weiterzuentwickeln?

Im Podcast "Die Zukunft der Produktion" geht es unter anderem um folgende Fragen:

  • Was bedeutet es, die Produktion besser zu machen?
  • Was sind die Auswirkungen der Corona-Krise auf produzierende Unternehmen?
  • Was können Unternehmen in Zukunft bei solchen Krisen besser machen?
  • Wie funktioniert Resilienz für Unternehmen?
  • Welche Trends für Produktionsunternehmen entstehen im Zuge der Corona-Krise?
  • Wie hat sich die Corona-Krise auf die Digitalisierung ausgewirkt?
  • Wofür kann man Daten in der Produktion nutzen?
  • Wie wird die Produktion 2030 aussehen? In welchen Ansätzen wird man denken?
  • Welchen übergeordneten Sinn soll die Produktion bekommen?

Moderiert von

Susann Reichert
B. Eng.

Referentin für Public Relations und Marketing

Zu Gast in diesem Podcast

Dr.-Ing.

Malte Stonis

Koordinierender Geschäftsführer

Dr.-Ing. Tobias Heinen

GREAN GmbH

IPH-Newsletter

Weitere Informationen über das IPH und unsere Arbeit finden Sie in unserem Newsletter. Hier geht es zur Anmeldung.