Simulative Parameterstudie von Unrundwalzprozessen

Kategorien Diplom-/Masterarbeit, Bachelorarbeit, Studien-/Projektarbeit
Abteilung Prozesstechnik
Beginn Sofort
Thema Werkzeug- und Formenbau, Umformtechnik
Projekt Untersuchung der Herstellung von mehreren exzentrischen, unrunden Querschnitten mittels Unrundwalzen (Unrundwalzen)

Das Projekt

Das Unrundwalzen ist ein Verfahren aus dem Bereich der Massivumformung, welches sich zur Herstellung von unsymmetrischen Schmiedevorformen eignet. Die hierbei erzeugten Rohteile dienen als Ausgangsbasis für das Schmieden von Kurbel- und Nockenwellen, Achsen und anderen hochbelasteten Schmiedebauteile. Es handelt sich um ein Walzverfahren mit Flachbackenwerkzeug. Anders als beim Querkeilwalzen, bei der eine Massevorverteilung entlang der Rotationsachse forciert wird, beschäftigt sich das Unrundwalzen mit der Massevorverteilung von unsymmetrischen und von der Rotationsachse abweichenden Geometrien. Für die weitere Analyse des Umformprozesses werden Simulationen auf Basis der Finite-Elemente-Methode (FEM) durchgeführt und ausgewertet. 

Deine Aufgaben

Folgende Aufgaben sind während der Arbeit zu behandeln:

  • Recherche zu den Themen Walzen unsymmetrischer Formen, Walzen von symmetrischen wie auch unsymmetrischer Formen mit Flachbackenwerkzeugen.
  • Simulative Auslegung von Walzprozessen mittels Flachbackenwerkzeugen für unsymmetrische Zielgeometrien
  • Evaluierung verschiedener Eingangsparameter und bestimmen eines geeigneten Parameterfelds.
  • Auswertung von Simulationsergebnissen in Excel und Minitab
  • Kritische Diskussion der Ergebnisse

Dein Profil

Du studierst eines der folgenden Fächer:

  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Produktion & Logistik
  • oder ähnliches
Du zeigst Interesse an umformtechnischen Fragestellungen, insbesondere der Prozessoptimierung und Konstruktion. Zudem verfügst Du über Kenntnisse in den einschlägigen MS Office Anwendungen, insbesondere Word, PowerPoint und Excel. Weitere Kenntnisse in CAD (SolidWorks oder Creo Parametrics) und erste Vorkenntnisse mit der FEM-Methode sind wünschenswert. Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt.

Wir bieten

  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Home-Office nach Absprache
  • Versuchsdurchführung
  • ggf. langfristige Zusammenarbeit

Bewerbung

  • Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de

Ansprechpartner

Christopher Roe
M. Sc.

Projektingenieur