Prozessauslegung beim Schmieden durch Digitalisierung revolutionieren

Kategorie Praktikum/Praxissemester
Abteilung Prozesstechnik
Beginn Sofort oder nach Vereinbarung
Projekt Effiziente Stadienplanung mit Massenverteilung um die Schwerpunktlinie für Schmiedebauteile (Effiziente Stadienplanung)

Das Projekt

Schmiedeteile werden in hochbelasteten Bereichen wie Motoren und Fahrwerken von Fahrzeugen eingesetzt und weisen teilweise eine sehr hohe Komplexität auf. Daher erfolgt die Herstellung von Schmiedeteilen nicht in einem Schritt, sondern in mehreren Stufen (Stadienfolge). Im Forschungsprojekt Effiziente Stadienplanung wird erstmalig eine Methode zur digitalen und automatisierten Generierung mehrstufiger Stadienfolgen auf Basis der CAD-Geometrie des fertigen Schmiedeteils entwickelt.

Die Methode soll innerhalb eines Software-Demonstrators umgesetzt werden und generiert für die einzelnen Zwischenformen jeweils eine neue CAD-Datei. Dadurch sollen materialeffiziente Schmiedeprozesse mit kurzer Entwicklungszeit ermöglicht werden.

Deine Aufgaben

Unterstützung und Mitarbeit im Forschungsprojekt Effiziente Stadienplanung. Insbesondere Weiterentwicklung und Optimierung der bereits bestehenden Methode durch selbstständige und kreative Arbeit an folgenden Aufgaben und Themen:

  • Entwicklung eines Modells und eines Algorithmus zur inversen Abbildung des Stoffflusses während des Schmiedeprozesses
  • Entwicklung eines Algorithmus zur Bestimmung und Visualisierung des Materialüberschusses
  • Erarbeiten eines Fuzzy-Reglungssystems zur Abbildung von Wirkzusammenhängen und Kenngrößen beim Schmieden
  • Erstellung einer Kostenfunktion und einer Methode zur automatisierten Auswahl der Halbzeuggeometrie
  • Optimierung und Erweiterung bereits bestehender Algorithmen und Programmstrukturen

Dein Profil

Du studierst eines der folgenden Fächer:

  • Informatik
  • Rechnergestützes Ingenieurwesen
  • Mathematik
  • Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Produktionstechnik
  • Elektrotechnik
  • Mechatronik

Du hast Interesse an der analytischen Lösung von Problemen und an der anwendungsnahen Programmierung innerhalb eines praxisbezogenen Forschungsprojekts. Du besitzt erste Erfahrungen in der Arbeit mit Matlab oder Python.

Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Allgemeine Voraussetzung ist, dass du gerne selbstständig arbeitest und eigene Ideen einbringst.

Wir bieten

  • angemessene Vergütung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Home-Office nach Absprache
  • Versuchsdurchführung
  • ggf. langfristige Zusammenarbeit

Bewerbung

  • Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung in einer einzigen PDF-Datei an jobs@iph-hannover.de

Ansprechpartner